Geschäftsstelle

Dr. Martin Hilti, Geschäftsführer

Ausbildung:

  • 2007: Dr. iur. (Universität Basel)
  • 2003: Rechtsanwalt (Kanton Bern)
  • 2000: Lic. iur. (Universitäten Bern und Poitiers, F)

Tätigkeiten:

  • Seit 2015: Geschäftsführer Transparency Schweiz
  • Seit 2011: Lehrbeauftragter für Öffentliches Recht Universität Basel
  • 1999 – 2019: Rechtsdozent Berner Bildungszentrum Pflege
  • 2008 – 2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bundesamt für Justiz
  • 2003 – 2007: Juristischer Mitarbeiter Bundesamt für Kultur

 

Alex Biscaro

Ausbildung:

  • Master of Law (lic.iur), Universität Zürich
  • Master of Advanced Studies (MAS) in Communication Management & Leadership, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW

Tätigkeiten:

  • Seit 2018: Stellvertretender Geschäftsführer Transparency International Schweiz (vormals: Mitglied Beirat TI Schweiz)
  • Seit 2016: Selbstständiger Kommunikationsspezialist, Biscaro Executive Communications, Pfäffikon SZ
  • 2014 – 2016: Leiter Kommunikation und Public Affairs, ETH-Rat, Zürich / Bern
  • 2006 – 2014: Director of Communications, Credit Suisse Group, Zürich
  • 1996 – 2006: Diplomat Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA:
    – Schweizerische Botschaft, Washington D.C. (Botschaftsrat / Leiter Kommunikation)
    – Mission der Schweiz bei der EU, Brüssel (Attaché Kommunikation & Rechtliches),
    – Direktion für Völkerrecht, Bern (dipl. / jur. Mitarbeiter)
  • 1994 – 1996: Anwaltssubstitut Dr. Konrad Butz, Zürich
  • 1986 – 1988: Journalist / Redaktor Regionalzeitung „Die Vorstadt“, Zürich

 

Daniel Mahrer

Ausbildung:

  • Seit 2017: Studium Rechtswissenschaft (Universität Basel)
  • 2012: Master of Arts Kunst und Vermittlung (Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel)
  • 2008: Erasmus Stipendium (Akademie der bildenden Künste München)

Tätigkeiten:

  • Seit 2020: Wissenschaftlicher Praktikant Transparency International Schweiz
  • Seit 2019: Hilfsassistent am Lehrstuhl für soziales Privatrecht (Universität Basel)
  • 2010 – 2020: Lehrer bildnerisches Gestalten an Sekundar- und Mittelschulen
  •  2011 – 2016: Velokurier, Disponent und Leiter Online- und Social Media Kommunikation Kurierzentrale Basel
  • 2009 – 2011: freier Reporter kinki Magazine Zürich

Vorstand

Eric Martin, Präsident

Ausbildung:

  • Lic. rer. pol. Universität Bern

Tätigkeiten:

  • April 2011 – Juni 2013: Delegierter des Bundesrates für Handelsverträge, Botschafter, Leiter des Leistungsbereichs Bilaterale Wirtschaftsbeziehungen, Exportkontrollen und Sanktionen, Mitglied der Geschäftsleitung des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO), Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), Bern
  • 2010 – 2011: Beauftragter für die Beziehungen zum Privatsektor, Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA), Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten, Bern
  • 2006 – 2010: Botschafter, Chef der Schweizerischen Delegation bei der OECD, Paris,
    Präsident des Verwaltungsrats des Entwicklungszentrums, OECD
    Präsident des Komitees für Öffentlichkeitsarbeit der OECD
  • 2003 – 2006: Botschafter, Chef der Politischen Abteilung Wirtschaft und
    Finanzfragen im Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten, Bern
  • 1998 – 2003: Schweizerischer Botschafter in Peru und Bolivien, mit Sitz in Lima
  • 1995 – 1998: Minister und Erster Mitarbeiter, Schweizerische Botschaft in Wien (Österreich)
  • 1992 – 1995: Chef des Büros für die Zusammenarbeit mit Osteuropa im Rang eines Ministers, Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten, Bern
  • 1987 – 1992: Botschaftsrat, Schweizerische Botschaft in Bonn, Chef der Wirtschafts- und Handelsabteilung
  • 1982 – 1987: Erster Botschaftssekretär und ab 1985 Botschaftsrat bei der Schweizerischen Botschaft in Washington, zuständig für wirtschaftliche Fragen
    (u.a. amerikanische Handelspolitik, Exportkontrollen) sowie ausgewählte politische Dossiers
  • 1978 – 1981: Diplomatischer Mitarbeiter im Finanz- und Wirtschaftsdienst des Eidg. Departements für auswärtige Angelegenheiten, Bern
  • 1976 – 1977: Ausbildung in Bern, Genf und Lissabon
  • 1976: Eintritt in das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten, Bern

 

Mark van Thiel, Vize-Präsident

Ausbildung:

  • 1992 – 1995: Betriebsökonom FH, Höhere Wirtschafts- und Verwaltungsschule, Luzern

Tätigkeiten:

  • 2001 – heute: Institute for Compliance and Quality Management AG, Zürich: Inhaber
  • 1998 – 2001: Meldestelle für Geldwäscherei, Bundesamt für Polizei, Bern: Stv. Chef
  • 1995 – 1998: Dresdner Bank (Schweiz) AG: Compliance Officer & Assistent der GL
  • 1986 – 1992: Schweizerische Bankgesellschaft, Zürich: Allround-Praktikant, Akkreditiv-Sachbearbeiter

 

Karen Egger

Ausbildung:

  • 1983: Juris Doctor der Columbia University School of Law, New York, USA

Tätigkeiten:

  • Seit 2019: pensioniert
  • 2015 – 2019: Anwältin, Genf
  • 2014 – 2015: Legal and Compliance Consultant, Independent, Genf
  • 2012 – 2013: Senior Programme Manager, Private Sector Head, Transparency International, Berlin
  • 2010 – 2011: Member of Senior Management, Head of Legal & Compliance, Privatbank, Genf
  • 2003 – 2010: Senior Vice President, Global Head of Compliance, börsennotierte internationale Bank, Genf
  • 1997 – 2002: Vizepräsidentin und Risk Assessment Unit Head, börsennotierte internationale Bank, Geneva
  • 1991 – 1997: Managing Director Privatbank, Geneva
  • 1983 – 1991: Vizepräsidentin, Privatbank, Zürich

 

Konrad Meyer

Ausbildung:

  • studierte Recht in Zürich und Los Angeles und schloss sein Studium 1982 an der Juristischen Fakultät der Universität Zürich ab

Tätigkeiten:

  • Er arbeitete zunächst in verschiedenen Positionen an einem Bezirksgericht im Kanton Zürich sowie für eine internationale Anwaltskanzlei
  • Später wechselte  er in die  Privatwirtschaft und war  Leiter  der  Rechtsabteilung  /  HR Manager bei  der  Firma  Nixdorf  Computer  Schweiz
  • 1993 Leitung der Rechtsabteilung der Siemens Schweiz AG und Mitglied des Senior Managements
  • Seit 2007 war er in  der Funktion  als  Leiter Recht  und  Compliance  für die Siemens Region Südwest-Europa und die Schweiz in einer Doppelbesetzung tätig.
  • Darüber  hinaus  ist  Konrad  Meyer  Lehrbeauftragter  der  Universität  Lausanne  und  gibt Vorlesungen zu Corporate Governance & internationalem Gesellschaftsrecht

 

Eric M. Amstutz

Ausbildung:

  • 1990: Abschluss des Rechtsstudiums an der Universität Fribourg
  • 1997: Master of Business Administration, Leonard N. Stern School of Business, New York University, New York, USA

Tätigkeiten:

  • 2001 – Present: Diverse Leitungsfunktionen bei Caterpillar – Genf. Seit 2011 Manager EAME Office of Business Practices
  • 2000 – 2001: Product Launch Manager, Lonza Group, Division Fine Organic Chemicals – Basel
  • 1997 – 2000: Division Pharmaceutical & Cosmetics Packaging, Alusuisse Lonza Group, – Millville, NJ, USA
  • 1990 – 1995: Corporate Tax and Legal Consultant bei Arthur Andersen, Zürich

 

Astrid Epiney

Ausbildung:

  • 1997: Master of Business Administration, Leonard N. Stern School of Business, New York University, New York, USA
  • 1992 – 1994: Habilitation (Universität Mainz)
  • 1991 – 1992: Postgraduiertenstudium am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz
  • 1989 – 1991: Promotion (Universität Mainz)
  • 1990: Abschluss des Rechtsstudiums an der Universität Fribourg
  • 1984 – 1989: Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Mainz und Lausanne
  • 1980 – 1983: Ausbildung als „Kirchenmusikerin im Nebenamt“ am Bischöflichen Institut für Kirchenmusik, Mainz

Tätigkeiten:

  • Seit 2015: Rektorin der Universität Freiburg / CH
  • 2012 – 2015: Präsidentin des Schweizerischen Wissenschaftsrates
  • 2011: Ernennung zum „Chevalier de la Légion d’honneur“
  • 2007 – 2011: Vizerektorin der Universität Freiburg i. Ue.
  • 2005 – 2007: Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg i.Ue.
  • 2004 – 2009: Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)
  • 2002 – 2005: Präsidentin der kantonalen Aufsichtsbehörde für Datenschutz (Freiburg i.Ue.)
  • 2002 – 2010: Mitglied des Forschungsrates (Abt. IV) des Schweizerischen Nationalfonds, 2008-2010: Vizepräsidentin
  • 1995: Preisträgerin des Nationalen Latsis-Preises
  • seit 1994: Professorin für Europarecht, Völkerrecht und schweizerisches öffentliches Recht an der Universität Freiburg i.Ue.
  • 1990 – 1994: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut de Hautes Etudes en Administration Publique (IDHEAP), Lausanne, Tätigkeitsbereiche: Europäisches und schweizerisches Umweltrecht und Umweltpolitik, Europarecht
  • 1989 – 1991: „Permanente“ der „Jeunesse étudiante chrétienne suisse et vaudoise“, Leitung verschiedener Fortbildungsveranstaltungen für Jugendliche und Junge Erwachsene
  • seit 1982: in verschiedenen Funktionen als Kirchenmusikerin tätig

Beirat

Nadia Balgobin

Ausbildung:

  • Master of Arts, Society, Technology and Science, ETH Lausanne
  • Bachelor in Political Sciences, Universität Genf

Tätigkeiten:

  • Unabhängige Beraterin auf dem Gebiet Business and Public Ethics
  • Vormals tätig bei der SGS Genf

 

Jean-Loup Chappelet

Ausbildung:

  • Doktorat in Mathematik, Université de Montpellier (Frankreich)
  • MSc in Management Information Systems, Cornell University, NY (USA)

Tätigkeiten:

  • Seit 1993: Professor für Public Management an der Universität Lausanne (IDHEAP)
  • Forschung und Beratung in Management und Governance von Sportorganisationen
  • 1995: Gründer des ersten Sport-Management-Kurses in der Schweiz
  • 1999 – 2011: Geschäftsführer von MEMOS (Master exécutif en management des organisations sportives)
  • Co-Gründer von AISTS (Académie internationale des sciences et techniques du sport)

 

Martin Graf

Ausbildung:

  • lic.phil.hist. (Bern, Marburg, Westberlin)
  • „On the job“-Weiterbildung in Bundesstaatsrecht

Tätigkeiten:

  • 1991 – 2018 Sekretär der Staatspolitischen Kommissionen der Eidg. Räte
  • 1996 – 1999 Sekretär der Verfassungskommissionen der Eidg. Räte
  • 1987 – 1991 Verschiedene Funktionen in den Parlamentsdiensten
  • 1997 – 2007 Sekretär der Schweizerischen Gesellschaft für Parlamentsfragen

 

Christoph Lanz

Ausbildung:

  • LL.M. Harvard University, Cambridge USA
  • Fürsprecher und Notar des Kantons Solothurn
  • Dr. iur. Universität Bern
  • Lic. iur. Universität Basel

Tätigkeiten:

  • Seit 2013 Ehrenamtliche Tätigkeiten, u.a. seit 2016 Präsident der Schweizerischen Helsinki-Vereinigung
  • 2008 – 2013 Generalsekretär der Bundesversammlung und Leiter der Parlamentsdienste
  • 2006 – 2016 Lehrauftrag für Parlamentsrecht an der Universität Bern
  • 1992 – 2008 Sekretär des Ständerates und Leiter der wissenschaftlichen Dienste der Parlamentsdienste
  • 1982 – 1992 Verschiedene Funktionen in den Parlamentsdiensten
  • 1980 – 1982 Oberassistent an der Universität Bern

 

Yvan Maillard Ardenti

Ausbildung:

  • ETH Zürich, Umweltnaturwissenschaften mit Schwerpunkt ökologieorientierte Unternehmensführung und Entwicklungszusammenarbeit
  • Cours Supérieur pour Managers (CSM) (Centre Romand pour la Promotion du Management)
  • Certificate of Advanced Studies (CAS) in Kommunikation und Coaching (Hochschule für Wirtschaft Yverdon)

Tätigkeiten:

  • Seit 2010: Brot für alle, Programmverantwortlicher für den Bereich Internationale Finanzen und Korruption im Team Entwicklungspolitik
  • Seit 2008: unabhängiger Coach für Einzelpersonen oder Gruppen
  • Seit 2004: Kursleiter für nachhaltige Betriebswirtschaft und Kommunikation an diversen Hochschulen für Wirtschaft in der Westschweiz (Yverdon, Fribourg und Genf)
  • 1998 – 2009: Senior Research Analyst bei Centre Info SA, Fribourg
  • 1997 – 1998: Entwicklungszusammenarbeit in Madagaskar (Intercoopération)

 

Jean-Pierre Méan

Ausbildung:

  • Anwaltsexamen in Zürich und Montreal, Kanada
  • Dr. iur., Universität Basel
  • LL.M., Harvard Law School, Cambridge/Mass., USA
  • Diplôme d’études européennes, Collège d’Europe, Brügge, Belgien
  • Lic. iur an der Universität Basel

Tätigkeiten:

  • Seit 2008 Anwalt, spezialisiert in der Korruptionsbekämpfung
  • 2003 – 2008 Leiter der Rechtsabteilung und Chief Compliance Officer, SGS, Genf
  • 2002 – 2003 Chief Compliance Officer, Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, London
  • 1996 – 2002 Leiter der Rechtsabteilung und Chief Compliance Officer, SGS, Genf
  • 1992 – 1995 Leiter der Rechtsabteilung, Landis & Gyr, Zug

 

François Mercier

Ausbildung:

  • MSc in Responsibility and Business Practice, New Academy of Business – University of Bath (UK)
  • Postgraduate diploma in International Economics, Graduate Institute of International Studies (HEI) – Geneva
  • Degree in Monetary and Financial Economics, University of Geneva

Tätigkeiten:

  • seit 2009: Fastenopfer, Programmverantwortlicher Dem. Rep. Kongo und Fachverantwortlicher Projekt-Compliance
  • 2002 – 2009: Brot für Alle, Bern, Economist, development policy

 

Bertrand Perrin

Ausbildung:

  • Lic. iur an der Universität in Neuenburg
  • Anwaltsexamen
  • Disseration iur an der Universität Fribourg

Tätigkeiten :

  • seit 2012: Professor für Strafrecht an der Universität Fribourg
  • 2001 – 2012: Rechtsprofessor an der Haute école de gestion Arc und am Institute de lutte contre la criminalité économique in Neuenburg

 

Marc Steiner

Ausbildung:

  • Lizenziat der Jurisprudenz Universität Basel
  • Aargauisches Fürsprecherpatent

Tätigkeiten:

  • Richter am Bundesverwaltungsgericht (Abteilung II, Wirtschaftsverwaltungsrecht)
  • Vorträge und Publikationen zum schweizerischen und europäischen Vergaberecht
  • Wissenschaftlicher Beirat swisscleantech mit dem Fokus nachhaltige öffentliche Beschaffung