Wir bekämpfen
Korruption
in der Schweiz

Aktuelles

Podiumsdiskussion: Verbandelungen und Interessenkonflikte

Was sind die Vorteile von guten Beziehungen? Wann und wo beginnen ihre Gefahren? Wie sollte diesen Gefahren begegnet werden und wo liegen dabei die Herausforderungen? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der Podiumsdiskussion diskutiert und dabei eine Bestandesaufnahme gemacht und nach Lösungsansätzen gesucht werden. Informationen und Anmeldungen

Transparenz der Einkünfte aus Nebenmandaten: Brief an die SPK-S

Am 9. April 2024 behandelte die Staatspolitische Kommission des Ständerates (SPK-S) die parlamentarische Initiative 22.485 (Transparenz bei Einkünften aus Nebentätigkeiten von Parlamentarierinnen und Parlamentariern durch Spannbreiten). Die parlamentarische Initiative verlangt die Offenlegung der Höhe von Entschädigungen für Nebenmandate von Parlamentsmitgliedern in Form von Einkommensspannen. Transparency Schweiz appellierte in einem Schreiben an die Kommissionsmitglieder, der parlamentarischen… Read more »

Neue Studie: Jedes dritte Schweizer Unternehmen leistet Korruptionszahlungen

Mehr als die Hälfte der Schweizer Unternehmen sind in ihrem Auslandsgeschäft mit Forderungen nach Korruptionszahlungen konfrontiert, und jedes dritte leistet tatsächlich Korruptionszahlungen. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage der Fachhochschule Graubünden und von Transparency Schweiz bei Unternehmen in einem fortgeschrittenen Internationalisierungsstadium. Viele Schweizer Unternehmen dürften weiterhin über ungenügende Antikorruptionsmassnahmen verfügen, was durch die bloss vereinzelte Strafverfolgung… Read more »

Le registre des bénéficiaires économiques ne sera pas public

Le Temps, 27.05.2024 – La Suisse renforce son dispositif anti-blanchiment avec la création d’un registre des bénéficiaires économiques des sociétés et de nouvelles obligations pour les avocats notamment. Ce projet a été «salué dans son principe» par Transparency International Suisse, car «il s’attaque aux principales lacunes du dispositif suisse de lutte contre le blanchiment d’argent».

Korruption und wie wir sie bekämpfen

Privatwirtschaft

Illegale Finanzflüsse / Geldwäscherei

Politikfinanzierung & Lobbying

Korruptionsstrafrecht

Twitter

Jedes dritte Schweizer Unternehmen leistet im Ausland Korruptionszahlungen. Dies zeigt die heute veröffentlichte repräsentative Umfrage der FH Graubünden und von Transparency Schweiz bei stark internationalisierten Unternehmen. @FH_Graubuenden

Un tiers des entreprises suisses effectue des paiements de pots-de-vin à l'étranger. C'est ce que montre l'enquête représentative publiée aujourd'hui par la HES des Grisons et Transparency Suisse . @FH_Graubuenden

Bedauerlich und eine verpasste Chance: Der Nationalrat hat sich erneut gegen einen besseren gesetzlichen Schutz für Whistleblowerinnen und Whistleblower entschieden, die auf Fehlverhalten wie Korruption hinweisen. https://bit.ly/3IgIwee

Länder wie die Schweiz, die im Korruptionswahrnehmungsindex #CPI2023 gut abschneiden, können gleichwohl der grenzüberschreitenden Korruption Vorschub leisten. Transparency International (@anticorruption ) ordnet ein.

Mehr laden

Newsletter

    Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Neuigkeiten über Korruption in der Schweiz.

    Vorname *

    Nachname *

    E-Mail *

    Sprache *

    Datenschutzerklärung: Hier erfahren Sie, wie wir Ihre Daten bearbeiten