Korruption in der Schweiz: Experte Mark Pieth spricht von « gekaufter Demokratie »

AZ/BZ online 27.06.2018 Korruption in der Schweizer Politik spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle, wie der Beitrag des abtretenden Bundeshauskorrespondenten der Aargauer Zeitung zeigt. Schweizer Politiker sind sich der Gefahr von Interessenkonflikten und Abhängigkeiten zu wenig bewusst und einige erliegen der Versuchung, ihre anvertraute Machstellung zu missbrauchen. Problematisch ist laut Transparency International Schweiz auch das Fehlen von verbindlichen Regeln im Umgang mit der Annahme von Einladungen und Gefälligkeiten im Bereich der Schweizer Politik.